aktuelle Projekte

Neben eigenen kundenspezifischen Projekten, wollen wir hier auch unsere anderen Projekte vorstellen, die wir mit anderen Projektpartnern und Fachexperten gemeinsam betreiben:

BINFASS-Institut, Bremen
Dieses Institut, in Projektpartnerschaft mit Jens Emigholz, Bremen, recherchiert, erfasst und bewertet speziell Projekte in Bremen und Bremerhaven. Zur Zeit beschäftigen wir uns: mit der notwendigen Attraktivierung der Bremer-Wochenmärkte und passgenauen, neuen Konzepten
www.binfass-bremen.de

Picknick-Bremen
Zusammen mit Jens Emigholz habe ich 2016 die erste Picknickkorb-Vermietung in Bremen gegründet. Neben den stylischen Körben und Rucksäcken bieten wir: Füllungen an Speisen und Getränken über einen ONLINE-SHOP und viel Picknick-Zubehör im Mietverhältnis.
www.picknick-bremen.de

CarDocumentation-Fahrzeug-Historie
Historische Fahrzeuge sind oft ein Zeugnis der Technik- und Wirtschaftsgeschichte der jeweiligen Produktionszeit. Zudem ist die individuelle Historie interessant und der aktuelle Zustand zu dokumentieren: in Text, Sound, Foto und Videofilm. Resultat ist eine APP, ein Buch mit DVD und/oder eine Internet-Site. Ich beleuchte: Krads, PKWs, LKWs, Boote und Schiffe, Flugzeuge und exotische Maschinen, überwiedend sind das alles „Veteranen“!
www.cardocumentation.de

Phantastische-Momente, Bremen
Mit Jens Emigholz verbindet mich eine ca. 20 jährige Freundschaft und solange arbeiten wir projekt-bezogen oft zusammen. Neben dem o.g. BINFASS-Institut und Picknick-Bremen, planen wir unter dem Titel „Experten-Dialog“ Veranstaltungen zu brisanten und aktuellen Themen, mit Fachexperten als Referenten und interessierten Gästen. Ein weiteres Projekt heißt „Die Bremer-Geniesser“. Über Blog-Artikel und Veranstaltungen zu allen 5 Sinnen betreuen wir ca. 200 Geniesser über www.xing.de und nutzen diese Kontakte auch zum networking. Mehr Informationen sind auf den folgenden Internetseiten zu finden:
www.phantastische-momente.de

___________________
* Header-Bild oben: Bremen 2016; die Übersee-Stadt und der Europahafen mit dem bekannten grünen Segelschiff, der „Alexander von Humboldt“, noch am ersten Liegeplatz, jetzt ist der Liegeplatz in der Nähe des Martini-Anlegers.